X
Back to the top
X

Musik für den guten Zweck

Spende jetzt für den guten Zweck. Ganz egal wie viel, jede Spende zählt! Das Geld geht zu 100% an den Ärzte ohne Grenzen e.V.

Alle Gelder werden von betterplace.org verwaltet und von dort direkt den Organisationen zur Verfügung gestellt. Damit ist gesichert, dass das Geld auch genau dort ankommt, wo es vorgesehen ist. Wir als Veranstalter haben zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf dieses Geld.

One-Page

Hört rein, was euch am 16.5.2021 erwartet:

Über das Festival

Sofa ohne Grenzen ist ein Live-Online-Charity-Musik-Festival.

Hinter dem Sofa ohne Grenzen Festival stehen nur eine Hand voll ehrenamtliche Organisatoren. Trotz (oder vielleicht auch aufgrund) des sehr kleinen Teams, war das erste Festival ein voller Erfolg.
Wir waren mit mehr als 3000 gleichzeitigen Zuschauern, die gesamten neun Stunden des Festivals auf der Startseite von Twitch und es kamen mehr als 6000€ an Spenden für Ärzte ohne Grenzen durch die Zuschauer zusammen.

Nach diesem Debut haben wir uns gedacht: Warum nicht noch einmal?
Die Ärzte ohne Grenzen können jede Spende gut gebrauchen und die Menschen brauchen immer – und ganz besonders jetzt gerade – gute Musik und Ablenkung.

Musik für den guten Zweck

Spende jetzt für Ärzte ohne Grenzen!

Lineup 2021

Bodo Wartke

Bodo Wartke

Bodo Wartke ist Klavierkabarettist.
Für uns persönlich ist er unser „Heinz Erhardt von heute“. Kunstvoller  geht in der deutschen Musikszene kaum jemand mit Texten um. Er ist der Gentlemen unter den Entertainern. Er schafft es wunderbare, tief ernste Chanson-artige Balladen zu singen, um einem im nächsten Augenblick mit einer augenzwinkernder Leichtigkeit wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Kurzum: Wer Bodo Wartke noch nicht kennt, hat definitiv in der deutschen Musikszene bisher etwas verpasst.

Sarah Lesch

Sarah Lesch

Sarah Lesch kommt „Der Einsamkeit zum Trotze“ aufs Sofa ohne Grenzen, mit ihrem gleichnamigen neuen Album im Gepäck.
Ich bin einsam, so wie Millionen andere um mich. Viele von uns sind einsam in einer Zeit, in der ständig alles mitgeteilt und doch nichts wirklich geteilt wird.“

Unser kleines Festival ist leider auch in diesem Jahr nur im digitalen Raum möglich. Wir hoffen, dass Sarah euch die Einsamkeit zumindest ein wenig aus euren Herzen singen wird. Oder, um es mit den Worten ihrer vorangegangenen EP zu beschreiben: Sarah spielt „Den Einsamen zum Troste„.

Charly Klauser

Charly Klauser

Charly Klauser ist mit ihren 30 Jahren eine Multi-Instrumentalistin, die keine Facetten auslässt. Die Kölnerin ist als Sängerin, Percussionistin, Schlagzeugerin, Geigerin, Pianistin, Gitarristin, Songwriterin und Produzentin mit den unterschiedlichsten Projekten unterwegs und konnte sich unter anderem als Backgroundsängerin bei Peter Maffay und Sasha, als Schlagzeugerin in Carolin Kebekus‘ TV-Show und als Mitbegründerin und Frontfrau der All-Girl-Rock-Band „The Black Sheep“ einen Namen machen.

Ihre unbändige Passion mit anderen Menschen auf der Bühne zu stehen und sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, hielt sie in den vergangenen Jahren im positivsten Sinne davon ab sich auf sich zu konzentrieren und der inneren kreativen Stimme zu folgen.
Dieser Stimme verschafft Charly nun immer mehr Gehör.

The Trouble Notes

The Trouble Notes

Auch wenn viele lautstarke Kehlen aktuell gern das Gegenteil propagieren: Es gibt immer mehr, was uns vereint, als was uns trennt.
Um diese simple Wahrheit geht es The Trouble Notes, die mit ihrem pan-kulturellen Mix aus verschiedenen musikalischen Einflüssen eine stetig wachsende Schar an Menschen auf der ganzen Welt begeistern.
Egal ob als Festival-Headliner oder Straßenmusiker – The Trouble Notes spielen in Nicht-Corona-Zeiten über 150 Shows pro Jahr.

Vier abenteuerlustige Künstler, die weder musikalisch noch gesellschaftlich Grenzen kennen.

Hasenscheisse

Sofa2 - Hasenscheisse2

Hasenscheisse verbreiten nun schon seit mehr als elf Jahren ihre eigenwillige Mixtur aus delikat gezupften Leckerbissen fürs Ohr und wild tanzbarem, herrlich trivialem Gegröle für die Beine!

Humorvolle deutsche Texte, meist vorgetragen mit einer großen Portion Berliner Mundart, schlingern sich – mal Bossa, mal Walzer, mal Rockabilly – durch jede Menge kurzweilige Songs.

Zieht euch euren allerbesten Schlüpper an und massiert eure Waden, denn wenn Hasenscheisse mit ihrem Dampferjazz loslegen, ist Sofa-hüpfing angesagt.

Tommy Krappweiss

Sofa2 - Tommy

Muss man zu diesem Namen noch viel sagen?
Miterschaffer der deutschen Fernsehcomedy bei RTL-Samstag Nacht, der Erfinder von Bernd das Brot, Regisseur von Mara und der Feuerbringer, Buch- und Drehbuch-Autor, Hörspiel-Macher und ganz „nebenbei“ ein fantastischer Musiker und Songschreiber.

Tommy Krappweiss ist ein echter, wahrer Held und wir freuen uns sehr, dass er in diesem Jahr auf dem Sofa ohne Grenzen Platz nehmen wird.

Yusuf Sahilli

Yusuf Sahili

Halb Türke, halb Araber. Ganz Berliner. Mit Arabeske und moderner Klassik aufgewachsen, grub sich Yusuf Sahilli tief durch die Wurzeln des Alternative Rock seiner Generation.

Der Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist kann wie ein Blues-Sänger klingen oder wie ein New Romantic. Von wilden Nächten auf der Suche knurren – oder sich mit seinem weichen Tenor lustvoll melancholischen Stimmungen hingeben – von Global Sounds vibrierend, überschäumend vor Leidenschaft für das Gute, Wahre und Schöne und seiner tiefen Zuneigung zur Welt und den Menschen.

Teresa Bergman

Teresa Bergman

„Phantastische Stimme, phantastische Songs. Einfach so. Bläst sie einen um.“ (FAZ)

Teresa Bergman, die schon als Zehnjährige in ihrem Heimatland Neuseeland begann Straßenmusik zu machen, schlägt mit ihrer Band musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz. Ihr typischer Bergman-Groove mit experimentellen Vocal-Arrangements, kunstfertigen Gitarren-Riffs und einer ausgefeilten Soundästhetik, ihr Mut zu stilistischen Kontrasten sowie ihr Bühnen-Mix aus Spaß und Intimität machen die Konzerte der Wahlberlinerin zu magischen, mitreißenden Erlebnissen.

Wahnschaffe

Sophia Wahnschaffe

Sophia Wahnschaffe denkt groß. Die Kölner Musikerin hat zum Angriff gegen den konventionellen Deutschpop geblasen. Sie will keine Sängerin sein, die bloß hübsch lächelt und das Musizieren ihren männlichen Kollegen überlässt. Sie ist Vollblut-Songwriterin, die mühelos ihre Band und auch mal einen kompletten Chor dirigiert.

Filigrane Gitarrenarbeit, charakterstarker Gesang und ausgefeilte Synthie-Arrangements, gepaart mit Beats, oder organischer Percussion – Wahnschaffe macht keinen Wohlfühl-Pop, ihr geht es um den ganzen Horizont des zeitgenössischen Pop.

Das Ding ausm Sumpf

Das Ding ausm Sumpf

Underground HipHop aus München.
Oder, wie es die Süddeutsche Zeitung ausdrückt: „[…] verpsonnen und klug getextet (wie von Käptn Peng), und im Sound dicht und doch leicht“

Das Ding ausm Sumpf rappt über die Sinnlosigkeit einer kapitalgedeckten Welt, den ganz normalen Wahnsinn zwischen neun und fünf, die Leere eines Lebens, das immer mehr will – und wie Mensch sich all dem erfolgreich entzieht.

Himmelskinder

Himmelskinder

Die Himmelskinder aus Berlin bringen Partyfeeling mit Texten über Sinn und Unsinn des Lebens zusammen.

Mit ihren interaktiven Konzertstreams auf Twitch haben sie sich in kürzester Zeit eine treue Community erspielt, die bei jedem Konzert mit dabei sind und die Songs abfeiern. Einprägsame Hooks in rockig-poppigem Gewand und progressiv produziert. Texte, die vom Leben inspiriert schnörkellos von den Aufgaben unserer Zeit berichten. Aufgaben, irgendwo zwischen Unsicherheit und Zuversicht.

Jörn

Jörn

Jörn hat den Soundtrack für die Party zur Rettung der Welt geschrieben: Ehrlich, rau, mit warmen Melodien und hintergründigem Witz. Als hätten die Ärzte 2020 als Singer-Songwriter neu angefangen oder Jack Johnson nach fünf Herrengedeck den Punk entdeckt und mit Rio Reisereinen drauf gemacht.

Mit Texten, die ganz sicher nie im Radio kommen, und Refrains, die gut
gelaunte Anarchie verbreiten. Es ist nie zu spät für gute Laune und aufrichtige Wut, aber es ist schon lang zu spät für unpolitische Musik. Und ob Rücken oder Rückgrat: Keine Haltung ist ungesund.

16.5.2021